Sie sind hier

Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) in der Integrierten Teilhabeplanung (ITP)

Datum: 
Dienstag, 14. September 2021 - 9:30 bis 16:30
Moderation: 
Andrea Deuschle

Die Anforderungen des BTHG an ein modernes Hilfeinstrument sind vielfältig. Ein zentraler Aspekt ist dabei, die Anforderungen der ICF ausreichend zu berücksichtigen. Der Integrierte Teilhabeplan (ITP) integriert die Anforderungen der ICF und bildet die relevanten Aspekte vollumfänglich ab, in dem die Klassifikation der Weltgesundheitsorganisation (WHO),

  • den funktionalen Gesundheitszustand
  • die Behinderung
  • die soziale Beeinträchtigung
  • die relevanten Umweltfaktoren von Menschen

beschrieben werden.

Die Aspekte Körperfunktionen und –strukturen, Aktivitäten und Teilhabe an der Gesellschaft und die Kontextfaktoren werden ebenfalls berücksichtigt.

Die ICF hat den Anspruch, unabhängig von gesellschaftlichen und kulturellen Gegebenheiten eingesetzt zu werden. Entscheidend ist dabei, dass der Gesundheitszustand und der Körper einer Person in einer bestimmten Situation betrachtet wird und z. B. nicht die Beeinträchtigung oder Behinderung.

In Auseinandersetzung mit der Grundhaltung und Anwendung von ICF werden v. a. das bio-psycho-soziales Modell, einzelne ICF-Items und ihre Einschätzung sowie Kontextfaktoren, Förderfaktoren und Barrieren näher betrachtet. Ausgehend von Fallbeispielen geht es in diesem Seminar darum, im Rahmen der Integrierten Teilhabeplanung die Einschätzung von ICF-Kriterien zu erarbeiten, zu üben und zu diskutieren.

Im Rahmen der Veranstaltung wird ausreichend Zeit sein, die mitgebrachten Fragen und eigenen Erfahrungen zu besprechen und zu reflektieren.

Zugriffssteuerung: